Blog

  • Rita Ora: "Wage es nie wieder Beyoncé so respektlos zu behandeln!" Eine der schlimmsten Situationen, der sich ein Musiker derzeit stellen kann, ist ein Interview mit der US-Radioshow "The Breakfast Club" und den Moderatoren DJ Envy, Angela Yee und besonders Charlamagne, the God.

    Rita Ora wagte es trotzdem und ging fast an die Decke als Charlamagne sie doch tatsächlich fragte, ob es stimmt, dass sie mit ihrem Chef Jay-Z ein Verhältnis hat.

    "Wage es niemals wieder Beyoncé so respektlos zu behandeln. So was muss man mich erst gar nicht fragen. Was soll das? Im Ernst, das ist absolut respektlos", fauchte Rita völlig geschockt zurück.

    Doch machte sie Chrlamagne damit mundtot? Hell No! Es standen nämlich noch peinliche Fragen zu ihren Beziehungen mit Bruno Mars und Rob Kardashian auf dem Programm.

    Doch Rita Ora schlug sich tapfer. Check it!

    Bildquelle: youtube

  • Nicki Minaj kickt Perücken und Kostüme in die Tonne

    Zuerst waren es nur Spekulationen, doch nun gab Nicki Minaj in einem Interview selbst zu, dass sie ihre überzogenen Kostüme und 1000 Perücken satthat. Yep, Nicki sagt Goodbye zu ihrem lauten Fashion-Statement und ist bereit uns die wahre Miss Minaj zu präsentieren.

    "Ich habe es mit der Kostümierung so sehr übertrieben, dass es von hier an nur noch eine Richtung geben kann", so Nicki in einem Interview mit MTV. "Man kann entweder immer so weitermachen oder sich sagen 'Okay, das war's. Wenn ich mich jetzt natürlich präsentiere, wird sie das um so mehr schocken.'"

    Und hört, hört! Laut der Rapperin selbst soll das neue Album "Pink Print" auch wieder deutlich in Richtung Hip Hop, also zurück zu ihren Wurzeln gehen.

    Bildquelle: instagram

  • Drake - mit 'nem Fusselroller zum Basketball-Spiel Drake-Hater durften sich gestern über neuen "Stoff" freuen. Der Rapper kann's aber auch nicht lassen und beweist immer wieder aufs Neue, dass er mit seiner femininen Seite absolut im Einklang ist.

    Als er sich live vor Ort das Basketball-Spiel Brooklyn Nets vs Toronto Raptors ansah, packte Drake plötzlich einen Fusselroller aus und bürstete wie wild auf seiner Hose herum.Gefundenes Fressen für die Presse, die ihm einfach keine Pause gönnen mag.

    Hier ein Ausschnitt der Live-Übertragung des Spiels, in dem man Drake im Hintergrund sehen kann, wie er sich fleißig entfusselt.

    Bildquelle: universal music

  • Trouble in Wu-Tang City

    Letzte Woche schockte Reakwon die Wu-Tang Fan-Gemeinde mit einem Interview im Rolling Stone Magazin, in dem er RZA’s Autorität kritisierte und ihn sogar als Lügner bezeichnete:

    In den 90ern hat RZA regiert. Heute sieht alles anders aus. Du hast keinen Bezug mehr. Wie ein Trainer, der früher immer im Ring gewonnen hat und sein Team sitzt mittlerweile nur noch auf Rang 9. Es wird Zeit für einen neuen Plan. Ich sitze hier mit totaler Integrität. Egal, ob es um meine Musik geht. Wenn es ums Geschäft geht. Und auch was meine Fans betrifft. Ich werde ihnen immer mein Bestes geben. Ich weiß, dass auch der Wu-Tang Clan genau aus diesem Holz geschnitzt wurde. Aber wenn alle nur rumsitzen und auf einen Mann hören, dann bringt es nichts. There is no „I“ in Team.

    Dies wollte RZA nicht auf sich sitzen lassen und deshalb meldete er sich heute zu Wort, um seine Ehre zu verteidigen:

    "Eins möchte ich hier und jetzt klären. In einem Rolling Stone Artikel konnte man lesen, dass ich angeblich ein "eiskalter Lügner" sei. Davon bin ich ganz weit entfernt. Ich bin ein erwachsener Mann. Ich habe Kinder. Ich lüge nicht. Es gibt in meinem Haus nur eine Regel "Lüge nicht!". Was passiert ist. Ich habe vor ein paar Wochen ein Interview gegeben, dass erst jetzt veröffentlicht wurde. Raekwon hat es wohl gelesen, ohne zu wissen, dass es schon mehrere Wochen alt war. In dem Interview sagte ich, dass ich schon monatelang nicht mehr mit ihm gesprochen habe. Ich habe vor ca. 8 Tagen mit ihm ein Gespräch. Deshalb bezeichnete er mich als Lügner. Nein Kumpel, als das Interview stattfand, hatte ich seit 6 Monaten keinen Kontakt zu dir. Als wir uns nun endlich trafen, nannte er mir seine Forderungen (bezüglich seiner Mitarbeit bei einem neuen Wu-Tang Album), die wir der Firma unterbreitet haben. Ich habe niemals gelogen!"

    Man kann nur hoffen, dass die Beiden ihre Unstimmigkeiten klären können, denn so ein neues Wu-Tang Album wäre schon ‚ne feine Sache.

    Bildquelle: instagram / facebook

  • Pharrell Williams weint "Happy"-Tränen Eigentlich wollte Talkshow-Queen Oprah Winfrey mit einem Videoeinspieler nur noch einmal vorführen welchen Einfluss Pharrell Williams Hit "Happy" auf den gesamten Planeten hatte. Stattdessen brachte sie Producer, Rapper und Sänger Pharrell (41), mit dem sie ein exklusives Interview führte, zum Weinen.

    Tränen der Trauer? Mit Sicherheit nicht. Herr Williams zeigte sich schlicht vom Erfolg des Songs überwältigt und erklärte mit von Tränen erstickter Stimme: "Ich fühle mich so überwältigt, weil ich das, was ich tue, liebe. Und die Leute haben so lange an mich geglaubt, dass ich es bis hier hin schaffen durfte..... um das zu fühlen!"

    Ein bewegender und wunderschöner Moment, den man einfach gesehen haben muss.

    Bildquelle: youtube

  • Nas: "Manchmal wünsche ich mir meine Tochter wäre in der Hood aufgewachsen!" 20 Jahre ist es her, seit Nas' Debütalbum "ILLmatic" die Messlatte in Sachen Hip Hop mindestens 3 Meter nach oben schleuderte. Bis heute erntet er die Früchte dieses sensationellen Albums. Zur Feier des Anlasses veröffentlicht er nun "ILLmatic XX". Die offizielle Jubiläumsversion, die u.a. durch coole Remixe seiner Klassiker und bisher unveröffentlichte Freestyles glänzt.

    Da sich solch eine Scheibe nicht von selbst promotet, stattete der Rapper vor ein paar Tagen auch Huffington Post Live einen Besuch ab und gab ein ausgedehntes Interview. In der Vergangenheit schwelgend spricht er über die Anfänge seiner Karriere, seinen Kumpel Notorious BIG und gibt zu, dass er sich manchmal wünscht, seine Tochter Destiny wäre wie er in der Hood bzw. den Projects aufgewachsen, damit sie beide Seiten in sich tragen könnte.

    Checkt das 45-minütige Interview in voller Länge:

    Bildquelle: youtube

  • Rapper schnitt sich während Selbstmordversuch den Penis ab

    Als diese Headline gestern im Internet auftauchte, hofften viele, dass es sich hierbei nur um einen geschmacklosen Scherz handelte. Doch leider fand dieses dramatische Ereignis gestern Morgen wirklich statt.

    Bei dem Rapper handelt es sich um Andre Johnson aka Christ Bearer, Mitglied der Gruppe Northstar, der versuchte, sich das Leben zu nehmen. Berichten zufolge schnitt sich der Rapper in seinem Apartment in Los Angeles mit einem Messer den Penis ab und sprang anschließend von seinem Balkon, in der Hoffnung dies nicht zu überleben.

    Bandmitglieder und Freunde, die im gleichen Gebäude wohnen erzählten TMZ, dass Andre keine harten Drogen konsumiert hatte. Angeblich geschah alles innerhalb von Sekunden, und als seine Freunde hektisch die Treppe hinunter rannten, sahen sie wie Andre vor Schmerzen schreiend umher rannte.

    Andre, der früher u.a. mit dem Wu-Tang Clan zusammenarbeitete, befindet sich derzeit in kritischem Zustand im Cedars-Sinai Medical Center in L.A. Ob man seinen Penis retten konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.

    Bildquelle: instagram

  • Beyoncé und Jay-Z - Gemeinsame Tour?

    In der Vergangenheit diente der eine immer öfter während Solo-Auftritten als Überraschungsgast für den Anderen. Und wenn man sowieso fast immer gemeinsam unterwegs ist, dann liegt eine gemeinsame Tour doch verdammt nahe.

    Genau dies soll nun in Planung sein. Gerüchten zufolge wollen Beyoncé und Ehemann Jay-Z demnächst eine 20-Städte-Tour durch die USA ankündigen, die bereits im Juni starten soll. Wenn so ein Power-Pärchen auf Tournee geht, dann natürlich nicht um mittelgroße Venues zu füllen. Nein, die Carters werden angeblich nur in Stadien auftreten.

    Wir hätten nichts dagegen. Vor allem nicht, wenn es danach in Europa weitergehen würde. Let's wait and see.

    Bildquelle: youtube

  • T.I. bemängelt Überheblichkeit der Designer-Modehäuser

    Erst echauffierte sich Kanye West über die Art und Weise, wie er von den großen Designerhäusern der Welt behandelt wird und nun redet sich auch T.I. seinen Ärger von der Seele.

    "Sie werden uns solange mit dieser Arroganz entgegentreten, solange wir ihren Sh*t promoten und kaufen. Die Macht des urbanen Markts liegt im Dollar. Schwarze Menschen geben für Designerklamotten so viel Geld aus, wie niemand sonst", so der Rapper in einem Interview mit Hypebeast. "Nimm eine schwarze Person, die 14.000 Dollar im Jahr verdient, und vergleiche sie mit einem Weißen, Latino oder Asiaten, der jährlich das gleiche erwirtschaftet. Schwarze geben viel mehr Kohle für Gucci, Louis Vuitton, Jordans oder Akoo (T.I.'s Modelabel) aus, als jede andere Rasse. Verstehst du, was ich meine?"

    Klingt wie ein weiterer nett verpackter Aufruf zum Boykott von Modelabels und Marken-Streetwear, vor dem sich die großen Designer nicht wirklich zu fürchten scheinen.

    Bildquelle: youtube

  • Jay Electronica teilt sich die Bühne mit dem Wu-Tang Clan

    Kaum veröffentlicht Jay-Electronica wieder ein paar Freestyles, schon reißt man sich um seine Präsenz.Berichten zufolge, will sich sogar der Wu-Tang Clan das Spotlight mit dem talentierten MC teilen.

    Auf dem alljährlichen Brooklyn Hip Hop Fest, das in diesem Jahr vom 9. - 14. Juli stattfindet, werden sich Raekwon und Jay die Headliner-Position teilen und gemeinsam die Bühne übernehmen. Außerdem wollen die Beiden während ihres Sets auch Kollegen wie Joey Bada$$, CJ Fly und Pro Era als Specialguests mit in die Show einbinden.

    Ganz schön viel Limelight für einen MC, der sich sonst eher rarmacht. Wenn das mal nicht Teil des Einläutens seines Debütalbums ist. Wir hätten so gar kein Problem damit.

    Bildquelle: roc nation

  • Coachella: Beyoncé hüpft zu Schwester Solange auf die Bühne So funktioniert Schwesternliebe und nicht anders. Zum Line-Up des Coachella Music Festivals in Kalifornien zählte am Wochenende auch Solange Knowles.

    Da Schwester Beyoncé nachfühlen konnte wie es ist, so ganz alleine vor so einem großen Publikum zu performen, düste sie last Minute nach Cali, um ihrer kleinen Schwester beizustehen.

    Natürlich stand Bee nicht nur im Publikum, sondern überraschte das Publikum, indem sie während Solange "Losing You" performte, einfach auf die Bühne sprang. Gemeinsam legten sie dann eine heiße Choreografie aufs Parkett.

    Klar, dass der Clip des Auftritts sofort im Netz landete.

    Bildquelle: youtube

  • Große Outkast-Reunion auf dem Coachella Festival Viele Jahre mussten sich die Fans gedulden, doch vergangenen Freitag war es dann endlich so weit. Andre 3000 und Big Boi aka Outkast feierten während des Coachella Festivals in Kalifornien eine grandiose Bühnen-Reunion.

    Von "Bombs over Baghdad" zu "ATLien", bis hin zu "So Fresh, So Clean" bombardierte das legendäre Duo ihre Fangemeinde regelrecht mit einem breiten Spektrum ihrer größten Underground-Hymnen und kommerziellen Hits.

    Als die Show ihren Höhepunkt erreicht hatte, traute Andre 3000 seinen Augen nicht als er sogar the one and only Prince am Bühnenrand erblickte, der sich dieses Ereignis ebenfalls nicht entgehen lassen wollte. Innerhalb weniger Sekunden wurde Andre selbst zum aufgeregten kleinen "Fanboy" und ließ das Publikum wissen, wer an der Seite der Bühne stand.

    Wir können's kaum erwarten bis Outkast im Sommer auch nach Deutschland kommen. Oh, wusstet's noch nicht? Yep, Outkast wurden für das diesjährige Splash Festival als Headliner gebucht.

    Bildquelle: youtube

RSS-Feed